Damen: 1. Schritt ins Finale mit Sieg gegen Wallerstädten

Die TG-Damen waren beim ersten von zwei Spielen gegen den Gruppenzweiten der anderen Bezirksligagruppe SKG Wallerstädten erfolgreich und konnten einen 48:37 Sieg einfahren. Damit gehen sie mit einem guten Polster ins Rückspiel in eigener Halle, am kommenden Sonntag, den 31.03. um 19 Uhr.

Und nun zum aufregenden und spannenden Spiel:

Wie häufig in dieser Saison, hatten die TGlerinnen eigentlich einen guten Start. D. Meierhöfer traf gleich im zweiten Angriff einen Dreier zum 5:0 Auftakt und die Pressverteidigung zeigte ebenfalls Erfolge. Nach 5 Minuten stand es bereits 10:2 für die Rüsselsheimerinnen. Nun fanden die Gastgeberinnen aber ebenfalls ins Spiel und konnten bis zur ersten Pause auf 14:8 aufholen.

Ein erfolgreicher Dreier von P. Dressler brachte die TG-Damen im 2. Viertel auf 17:8. Jetzt legte aber die SKG Spielerin S. Appel los und erzielte die nächsten 8 Punkte für ihr Team, während die Rüsselsheimerinnen auf dem Spielfeld eher Zuschauerinnen anstatt Gegnerinnen waren. In der 17. Minute stand es auf einmal 22:19 für Wallerstädten. Eine Auszeit und die Umstellung auf Manndeckung waren notwendig. Die Umstellung zeigte auch direkt ihre Wirkung und die Gastgeberinnen hatten von nun an wieder deutlich größere Schwierigkeiten zum Korb zu gelangen. Routinier P. Serrano M. brachte wieder die Führung für die TG-Damen, die mit einem 23:22 in die Halbzeitpause gehen konnten.

In der Halbzeitpause versuchte Coach I. Valiano seinen Damen weiterhin die Nervosität zu nehmen. Wallerstädten hatte bis dahin nur Zonenverteidigung gespielt und ließ den Gästen aus Rüsselsheim viele offenen Dreier zu. Leider fielen noch nicht viele davon rein. Dennoch ermutigte Coach Valiano, die Würfe weiterhin zu nehmen, aber vor allem in der Verteidigung dran zu bleiben.

Das 3. Viertel war zunächst ein gleichmäßiger Schlagabtausch. In der 25. Minute glich Wallerstädten zum 28:28 aus, und dann kam endlich ein Lauf der Rüsselsheimerinnen. Mit einem 8:0 schlossen sie das Viertel mit einer 36:28 Führung ab.

Die TG-Damen versuchten das Tempo weiterhin hoch zu halten. Corinna W. verteidigte weiterhin sehr erfolgreich die „gefürchtete“ Spielmacherin C. Konrad und hielt sie nur auf 5 Punkte im ganzen Spiel. Youngsterin Iman T. brachte die TG-Damen mit 4 Punkten in Folge auf eine 40:28 Führung. Wallerstädten antwortete aber mit 5 Punkten von Konrad und brachte sich so wieder ins Spiel (40:34). Glücklicherweise behielten die TG-Damen in der Endphase die Nerven und stoppten die Gegnerinnen häufig genug. Durch einen 8:0 Lauf konnte der Sieg schon fast besiegelt werden, allerdings verpasste man es in den letzten zwei Minuten noch zu erhöhen. Stattdessen fanden die Gastgeberinnen nochmal das Ziel und verkürzten zum Endstand von 48:37.

„Wir hätten schon gerne etwas höher gewonnen, weil das heute auch drin war, aber bei so einer schlechten Wurfausbeute, muss man mit dem Ergebnis einfach zufrieden sein“, so Coach Valiano nach dem Spiel. Schließlich ist es keine schlechte Ausgangsglage für das Rückspiel, zudem das Gesamtergebnis beider Spiele für das Weiterkommen zählt. Sicherlich waren die Spielerinnen auch aufgeregter als sonst. Für das Rückspiel ist die Mannschaft aber zuversichtig, wieder besser zu spielen und den Vorsprung nicht aus der Hand zu geben.

Punkte des Spiels hier.

887total visits,3visits today