MU16 erkämpft sich ersten Heimsieg der Saison.

(Bericht Michi N.) Dezimiert trat die MU16 am Sonntag gegen die Reserve der Dieburger an. Die MU16 wird von 3 Coaches begleitet und ist uns mittlerweile ans Herz gewaschen. Die jungen Spieler, teilweise ohne wirkliche Vorkenntnisse, geben viel Gas im Training umso mehr freuen sich die Jungs bei Siegen. Da viele Spieler parallel in der MU14 spielen können gibt es immer wieder Überschneidungen, wodurch die Spiele an diesem Wochenende nicht beeinflusst wurden. Mit 9 kämpferischen Jungs traten wir gegen Dieburg an, die Gäste hatten keinen guten Start in die Saison erwischt und machten Druck von Beginn an. Bis in die Mitte des Viertels hielten die Jungs dem Druck stand, doch dann brachen die Jungs etwas ein. 7:14 stand es zum Ende des 1. Abschnitts. Problematisch war die Hektik in den Abschlüssen, sowie schlechte Entscheidungen bei Pass- und Wurfauswahl. Das zweite Viertel gestalteten beide Mannschaften fast gleich, während wir den Ball ans Brett bringen wollten, hatten die Dieburger versucht aus der Mitteldistanz, zu Punkten zu kommen. 19:27 hieß es zur Halbzeit. Die etwas schnarchige Defense auf beiden Seiten ermöglichte frei Würfe, aber wir hatten in der ersten Halbzeit kein Wurfglück. In der Kabine musste der Coach ihnen vermitteln, wie man als Team spielt und auch gleichzeitig Smart spielt. Die Rollenverteilung wurde klar abgesteckt, auch wenn der Coach etwas lauter wurde( Sorry dafür, aber das hat die Jungs auch angestachelt und angetrieben). Während Samed den Aufbau übernommen hatte und tolle Pässe aufs Feld zauberte waren Kosmas und Mooen unmittelbar an Ring aktiv, sodass auch Lücken für Linus in der Mitteldistanz entstanden. Den Jungs wurde klar, dass man Fouls ziehen kann wenn man zum Korb geht und die Körbe leichter zu treffen sind. Besser liefen auch die Fastbreaks, angetrieben durch Assim, Jimmy und Enes, die ihre Schnelligkeit ausspielen konnten und Cem, der die Rebounds sicherte. Die Jungs hatten sich nun eine Führung erkämpft und drohten nun das ganze Werk zunichte zumachen. Man hat angefangen nicht smart zu spielen, die Abschlüsse kamen zu früh, erst als der Coach wieder lauter wurde beruhigte sich das Spiel der Opelstädter wieder, sodass am Ende ein 56:45 für die U16 der TG auf der Anzeige stand. Ich bin stolz auf die Leistung, die die Jungs gebracht haben, und auch auf die Tatsache, dass die auf den Coach gehört haben.  Mir macht es Spaß mit den Jungs zu arbeiten, da sie talentiert sind und nun weiterarbeiten müssen, um noch ein paar Siege einzufahren. Nun noch die Punkte:

Moeen 25 Pkt.
Kosmas 14 Pkt.
Linus 8 Pkt.
Torben 4 Pkt.
Samed 3 Pkt.
Assim 2 Pkt.
Enes 0 Pkt.
Cem 0 Pkt.
Jimmy 0 Pkt.

1663total visits,2visits today