Umbruch in der weiblichen U14

Nach zwei Jahren in der Landesliga spielt die weibliche U14 diese Saison in der Bezirksliga. Die Masse des letztjährigen Teams waren 2005er, die nun in die U16 weiter ziehen. Übrig blieben vier Spielerinnen, von denen nur eine wirklich erfahren ist. Zu diesen stießen drei 2007er aus der U12. Weitere aktuelle U12er Jahrgang 2008 und 2009 unterstützen die U14er gerne und mit Begeisterung. Zwei davon sind noch ganz frisch, sind aber 100%ig beim Basketball und haben von der ersten Woche an neben dem U12-Training auch in der U14 mittrainiert.
Eine Woche vor dem Rundenstart waren wir zu einem Testspiel in Dieburg. Nachdem es anfänglich sehr gut aussah, verloren wir am Ende ziemlich deutlich. Einmal sind die Dieburger im Schnitt einen Kopf größer und außerdem mangelt es bei einigen noch ziemlich an der Kondition für ein ganzes Spiel.
Gegen den gleichen Gegner begann auch die Saison, allerdings mit einem Heimspiel. Wieder sah es am Anfang gut aus, bevor zu viel Respekt vor der Gegnergröße, zu wenig Laufarbeit in der Defense und zu große Unentschlossenheit im Abschluss den Gästen doch wieder einen allerdings weniger deutlichen Sieg einbrachte.
Diesen sportlich verdienten Erfolg werden diese aber leider wieder verlieren, da lediglich zwei der eingesetzten Spielerinnen gemeldet waren.
Erst nach den Herbstferien geht es mit einem Auswärtsspiel in Langen weiter. Viel Zeit, an den Schwachstellen zu arbeiten und auch die noch nicht gemeldeten Neuzugänge zu integrieren.