MU12: Gut geschlagen gegen Tabellenersten

Was für eine Anfahrt! Nach einer halbstündigen Verspätung haben wir am 21.01.17 die Spielhalle der S.C. Bergstraße erreicht. Nach einem hastigen Warm-Up und einer schnellen Teambesprechung, stellten wir uns dem absoluten Spitzenreiter unserer Liga. Klar war, dass wir uns in dieser Saison stark weiterentwickeln konnten. Aber ob unsere Leistung schon an die des Spitzenreiters heranreichen würde?

Nach Anpfiff des Spiels stellten sich schnell heraus, dass wir uns auch gegen eine Top-Mannschaft bewähren können. Die ersten Körbe konnte Royan durch starkes Rebounding sicher verwandeln. Doch auch alle anderen der Starting-Five konnten ihren gewohnten Körbe erzielen, sodass wir mit einer Führung in die Viertelpause gingen. Eine zu lockere Defense der Bergstraße und riesige Lücken in der Zone machten es einfach unsere Backdoor-Cuts zu laufen und daraus zu punkten. Doch unser Gegner war uns dicht auf den Versen. Die körperliche Überlegenheit der Gegner und die harte Defense brachte uns bereits zu Anfang des Spiels in starke Foulprobleme. Da hauptsächlich nur Royan ausgeholfen und ausgeboxt hatte, waren bereits zu Beginn des Spiels 3 Fouls auf seinem Konto. Die Defense war generell (mal wieder) ein riesiges Problem auf unserer Seite. Viele haben ihre Gegenspieler viel zu spät aufgenommen oder denjenigen komplett aus den Augen verloren, sodass das gegnerische Team durch einfache 1:1 und 1:0 Situationen punkten konnte. Die starke körperliche Überlegenheit des Gegners, das fehlende Ausboxen und die unsaubere Defense unsererseits, brachten uns zwar relativ ausgeglichen in die Halbzeitpause, aber klar war, dass der Gegner darauf reagieren würde!

Wie befürchtet, stellte die Bergstraße ihre Defense um. Die Gegner standen nun enger am Mann, sodass unsere Cuts in die Zone und der Pass auf den Mitspieler erschwert wurden. Aufgrund der härteren Defense und unserer schwächelnden Kondition, hatten wir zeitweise nichts entgegenzusetzen, sodass das 3. Viertel klar an die Bergstraße ging. Da wir auf einige unserer Top-Verteidiger an diesen Tag verzichten mussten, kostete die aufmerksamere Verteidigung, die ich in der Halbzeitpause gepredigt hatte, viel Kraft. Paulin musste an diesem Tag sogar durchspielen, da ich ihn als Verteidiger nicht entbehren konnte. Die fehlende Kraft führte dazu, dass wir unser gewohntes Passspiel nicht mehr umsetzen konnten. Rebounds waren ebenfalls noch seltener und so hatte der Gegner beim Rebound auf den eigenen Korb freie Bahn.

Letztendlich ging das Spiel mit 66:40 aus. Vor allem im 3. Viertel haben wir die Führung aus der Hand gegeben und der Gegner unsere Schwachstellen perfekt ausgenutzt. Die Jungs waren nach dem Spiel alle fertig, aber freuen sich tierisch auf das Rückspiel in unserer eigenen Halle. Hoffentlich dann mit vollständiger Besetzung. Dieses Spiel hat uns gezeigt, dass wir ein riesiges Potenzial haben und es auch mit den Topmannschaften aufnehmen können.

Unser nächstes Spiel wird auch hoffentlich sehr spannend gegen den 2. der Tabelle, Ober-Ramstadt, am 05.02.2017.

Es haben sich super geschlagen: Royan, Henrik, Paulin, Theo, Marvin, Basti, Pashalis und Bertan

 

1260total visits,1visits today